Was ist ein Datenmanagementplan?

Ein Datenmanagementplan (DMP) ist ein Planungswerkzeug, das den Umgang mit Forschungsdaten in strukturierter Form ermöglicht. In einem Datenmanagementplan werden der Inhalt, der Kontext der Entstehung und die genutzten Werkzeuge dokumentiert und festgelegt, wie mit den Daten während und nach Beendigung des Projekts umgegangen werden soll. All diese Angaben helfen, das Vorhaben während des gesamten Forschungsdatenzyklus zu strukturieren und ermöglichen eine Nachprüfbarkeit der Ergebnisse und die sinnvolle Nachnutzung der Daten durch Dritte und zu einem späteren Zeitpunkt.